Yvonne

Jochen Hartmann: Agroforstsysteme auf dem Hof Hartmann – artgerechte Nutztierhaltung, Biodiversitätsförderung und Klimaschutz in einem Konzept

Jochen ist gelernter Landwirt und bewirtschaftet den Hof seiner Familie in der 19. Generation. Das traditionell wichtigste Standbein seines Hofes ist der Kartoffelanbau. Daneben stecken er und seine Frau seit einigen Jahren viel Herzblut und Energie in die mobile Hühnerhaltung sowie in den Schutz der biologischen Vielfalt - über und unter der Erdobefläche. Dazu hat Jochen Hartmann bereits zwei Agroforstsysteme angelegt und ist als einer von zehn deutschen Demonstrationsbetrieben im F.R.A.N.Z.-Projekt seit 2016 aktiv an der Entwicklung und Erprobung von Maßnahmen zur Förderung der Artenvielfalt in der Agrarlandschaft beteiligt. Auf seiner ganz persönlichen "Probier-ich-einfach-mal-Liste" stehen außerdem Speisekartoffeln in Mischkultur und unter Mulch sowie Versuche mit Pflanzenkohle.

Ein sehr praxisnaher Vortrag zum Thema Agroforst. Jochen Hartmann schildert die Anlage und Pflege seines Agroforstsystems, kombiniert mit mobiler Hühnerhaltung und Ackerbau. Das Agroforstsystem ist vielfältig angelegt und zeigt bereits nach ein paar Jahren einige positive Effekte vor allem in der Reduktion der Winderosion. Er zeigt viele Tipps und Tricks auf, welche für interessierte Landwirte sehr von Vorteil sein können.

Das Webinar kostet 9,90 Euro.

Während des Verkaufsprozesses besteht die Möglichkeit weitere Webinare zum reduzierten Preis hinzu zu erwerben.

Du erhältst den Zugang zum Webinar für 1 Jahr.

Posted by Yvonne in Ackerbau, Agroforstwirtschaft, Tierhaltung

Bernhard Hänni: Regenerativer Bio-Gemüsebau – Ökosystemintegriert mit minimaler Bodenbearbeitung, dauerbegrünten Fahrspuren und pestizidfrei

Bernhard Hänni ist Dipl. Gemüsegärtnermeister und Bio-Landwirt. Zusammen mit seiner Familie und 16 Mitarbeitenden bewirtschaftet er den elterlichen Hof am Thuner See. Auf dem Hof entwickelte er über Jahre ein eigenes Anbausystem, welches mit dem Förderpreis «Grandprix Bio-Suisse 2015» ausgezeichnet wurde. Die wichtigsten Merkmale sind die minimale Bodenbearbeitung mit dem Geohobel auf konstanten Beeten, dauerbegrünten Fahrspuren und die Kombination des Gemüsebaus mit Agroforst (Tafel-/ Mostobst). Die Bodenfruchtbarkeit sowie der Humusanteil wird durch das Anbausystem, durch systematisch angebaute Gründüngungen sowie eigener Kompostieranlage aufgebaut. Durch die Arbeit mit EM effektive Mikroorganismen, regenerativer Anbauweise, permakultureller Ansätze und eigener Vermarktung in zwei Bio-Stadthofläden ist der Betrieb heute sehr gut aufgestellt. Mit seinem Schaffen will er andere Bauern für eine nachhaltigere Arbeitsweise inspirieren. Gewinner in der Kategorie Biolandwirt beim CeresAward 2021.

„Je weniger man die einzelne Kultur in der Landschaft sieht, desto besser ist die in das Ökosystem integriert“. Anhand dieser Leitsatzes stellt er die Grundlagen seines Anbausystems dar. Die einzelnen Schritte der Kulturführung beginnt er mit der Bodenbearbeitung u.a. mit dem Geohobel und zeigt auf, wie die Schritte von der Gründüngung hin zur dichten Gemüsebepflanzung aussehen. Des Weiteren beschreibt er die Etablierung und Pflege der begrünten Wege. Im Hauptteil des Vortrages geht er auf die fermentative Kompostierung auf seinem Betrieb ein. Hier kombiniert er den fermentativen mit dem aeroben Kompostierungsprozess. Im letzten Teil des Vortrages führt er die vielfältigen Maßnahmen zur Erzeugung der Biodiversität auf seinem Betrieb an.

Das Webinar kostet 9,90 Euro.

Während des Verkaufsprozesses besteht die Möglichkeit weitere Webinare zum reduzierten Preis hinzu zu erwerben.

Du erhältst den Zugang zum Webinar für 1 Jahr.

Posted by Yvonne in Biodiversität, Bodenbearbeitung, Gemüsebau, Kompost, Mischkultur

Hans Pfeffer: Silvopastorale Entwicklung der Bannmühle nach Keyline-Plan

Hans Pfeffer ist aufgewachsen in einem der ältesten Bio-Weingüter Deutschlands, Studium der Agrarwissenschaften: Bodenkunde, Obstbau, Landtechnik. Er betreibt seit 30 Jahren den Biolandbetrieb Bannmühle insgesamt 80ha mit Grünland, Mutterkühen, Obstbau und Kelterei, (Nebenbetriebe: WKA, Photovoltaik, Holzhackschnitzelheizung, Hofladen Objektverwaltung). Von P.A. Yeomans „Water on every Farm“ begeistert, erfolgen seit Jahren Umstellungen von „nur“ Grünland und „nur“ Obstbau zu vielfältig integrierten silvopastoralen Agroforstsystemen. Wobei die Symbiose von Rindern und Hühnern in den Obstanlagen gezielt eingesetzt wird. Designed nach dem Keylineplan für Wasserretention, Grundwassererneuerung, Hochwasserschutz, zur Förderung von Bäumen und Grünland. Dies erhöht Klimaanpassung und Resilienz. Gleichzeitig wird biodiverses Grünland durch die Mehrfachnutzung und Weidemanagment aufgewertet und somit erhalten.

Hans Pfeffer orientiert sich bei seinem Vortrag an die „Scale of permanence“ (was als längstes Bestand hat, wird als erste betrachtet) von P.A. Yeoman. Hier findet Landschaftsplanung beginnend mit Klima, Topographie, Wasser, Wege, Bäume, Gebäude, Zäune, Boden hin statt. Selbst fügt er noch die Punkte Ökonomie und Energie an. Diese einzelnen Punkte dekliniert er nach und nach durch, anhand der praktischen Umsetzung eines Agroforstsystems nach Keyline-Plan. Sehr spannend, da hier Theorie und Praxis zusammenkommen und Hans aufzeigt, wo und wie mit Behörden Berührungspunkte entstehen und wie diese möglichst ausgeräumt werden können.

Das Webinar kostet 9,90 Euro.

Während des Verkaufsprozesses besteht die Möglichkeit weitere Webinare zum reduzierten Preis hinzu zu erwerben.

Du erhältst den Zugang zum Webinar für 1 Jahr.

Posted by Yvonne in Agroforstwirtschaft, Keyline Design, Wasser

Michaela Braun: Mit Know How und Intuition zu fruchtbaren Böden

Aufgewachsen auf dem elterlichen Biobetrieb. 2007 Abschluss des Landwirtschaftsstudiums an der Fachhochschule Weihenstephan. 2008 Produktmanagement Ökosaaten bei der BSV Saaten. 2009 - 2013 Projektorganisation "Klimawirkungen und Nachhaltigkeit von Landbausystemen bei dem Bioland Beratung GmbH. 2014 - 2020 Etablierung und Durchführung der Weiterbildung zum Bodenpraktiker (Bioland Erzeugering Bayern). Seit 2021 Projektleitung Boden.Bildung (Bioland Stiftung).

Ein gesunder Boden ist die Grundlage allen Lebens. Michaela Braun geht grundlegend auf die Bodenfunktionen ein und zeigt auf, was einen gesunden Boden ausmacht. Sie beschreibt den Boden als komplexes System, welches der Landwirt mit KnowHow und Intuition sich sukzessive erschließen sollte. Im zweiten Teil stellt sie konkrete Praktiken vor, mit denen ein Landwirt die Qualität seines Bodens beurteilen kann. Von der Spatendiagnose, über die Bodensonde hin zur Regenwurmanalyse und zum pH-Test.

Das Webinar kostet 9,90 Euro.

Während des Verkaufsprozesses besteht die Möglichkeit weitere Webinare zum reduzierten Preis hinzu zu erwerben.

Du erhältst den Zugang zum Webinar für 1 Jahr.

Posted by Yvonne in Bodenanalyse, Überblicksvortrag

Hannes Höhne: Regenerative Agrarkultur auf Gut Haidehof – Tierhaltung, Marktgarten und Vermarktung

Hannes Höhne ist Landwirt, Wirtschaftsingenieur für Umwelttechnik, Berater und Projektentwickler für regenerative Landnutzung. Seit 2020 entwickelt er zusammen mit vier anderen Kollegen auf dem Gut Haidehof bei Hamburg einen Modellbetrieb für Regenerative Agrarkultur. Neben einer Mutterkuhherde und vollmobilen Weidegeflügel unter einer ganzheitlichen Beweidungsstrategie (Holistic Planned Grazing) bildet ein pflugloser, biointensiver Mulchgemüsebau die Grundlage für die Stärkung der regionalen Lebensmittelsouveränität im Hamburger Westen.

Hannes Höhne beschreibt den ökologischen Kontext in dem sich Landwirtschaft in dieser Zeit bewegt. Vom Problemverursacher hin zum Lösungsgeber. Als einen großen Hebel sieht er die regenerative Landwirtschaft an. Hier stellt er die einzelnen Betriebszweige (mobile Weidehühnerhaltung, Mutterkuhherde und der pfluglose biointensive Feingemüsebau) vor. Im zweiten Teil geht Hannes auf die diversen Vermarktungswege (Hofladen, Abokisten, Gastronomie) ein und beschreibt warum nur eine direkte und diverse Vermarktungsstruktur eine vielfältige Agrarstruktur ermöglicht.

Das Webinar kostet 9,90 Euro.

Während des Verkaufsprozesses besteht die Möglichkeit weitere Webinare zum reduzierten Preis hinzu zu erwerben.

Du erhältst den Zugang zum Webinar für 1 Jahr.

Posted by Yvonne in Gemüsebau, Holistisches Management, Marktgärtnerei, Mulchgemüse

Lars Odefey: Wie man eine 250 Jahre alte, leicht verfallene Rübenburg mit bäuerlicher Geflügelhaltung und Direktvermarktung krisen- und zukunftssicher macht

Während seiner Kindheit und Jugend beschäftigte sich Lars schon begeistert mit Landwirtschaft, Ernährung, Jagd und Waldbau. Durch den Jugendjagdschein, den er im Alter von 16 Jahren absolvierte, waren Themen wie Tierwohl, Fleisch und seine Qualität schon früh von großer Wichtigkeit für ihn. Zwischen 2004 und 2010 führte ihn das Studium der ökologischen Agrarwissenschaften nach Eberswalde, Hohenheim und Prag. Nach sieben Jahren im Angestelltenverhältnis bei einer Unternehmensberatung und einem der größten deutschen Schinkenhersteller sowie diversen Auslandsaufenthalten, unter anderem auf der Duchy Home Farm von Prinz Charles, zog es ihn 2017 zurück in seine Heimat.

In seinem Vortrag stellt Lars seinen Betrieb der mobilen Weidehühnerhaltung mit eigener Hofschlachtung vor. Hier legt er hohe Ansprüche an den kompletten Prozess. Sukzessive hat er über die letzten 5 Jahre immer mehr Produktionsschritte in seinem Betrieb integriert. Alte und robuste Rassen, Aufzucht, eigene Züchtung, mobiles Weidekonzept und eigene Hofschlachtung mit größtmöglichem Anspruch an das Tierwohl und letztendlich an die Fleischqualität. Diese und weitere Punkte geht er in seiner Präsentation durch.

Das Webinar kostet 9,90 Euro.

Während des Verkaufsprozesses besteht die Möglichkeit weitere Webinare zum reduzierten Preis hinzu zu erwerben.

Du erhältst den Zugang zum Webinar für 1 Jahr.

Posted by Yvonne in Tierhaltung

Ingrid Bauer: Aufbereitung von dem Wirtschaftsdünger Gülle als ganzheitliches System für die nachhaltige Verbesserung von Pflanzen – Tier und Bodengesundheit

Ingrid Bauer 58 verheiratet und drei erwachsene Kinder arbeitet seit 15 Jahren in allen Bereichen der landwirtschaftlichen Produktion mit natürlichen Stoffen und Materialien, u.a. den „Effektiven Mikroorganismen“, die sich nach ihrer umfangreichen Erfahrung nach wie vor als ausgesprochen wirksam erweisen. Weitere Naturprodukte wie Leonardit (Dauerhumuskonzentrat), Biolit (Gesteinsmehl) und angepasste Eigenentwicklungen unterstützen zusätzlich die Wirkung der Mikroorganismen hervorragend.

Das Thema Gülleaufbereitung ist ein Schlüsselelement in der aufbauenden Landwirtschaft, denn mit vergleichsweise wenig auffand kann ein unnatürliches Fäulnisprodukt zu einem Wirtschaftsdünger werden. Dazu stellt Ingrid Bauer detailliert die einzelnen Zutaten und Schritte zur Düngeaufbereitung vor. Von den verschiedensten Gesteinsmehlen hin zu Effektiven Mikroorganismen. Im zweiten Teil des Vortrages beschreibt sie, dass das Thema Gülleaufbereitung bereits bei der Stallhygiene und der Tierfütterung beginnt.

Das Webinar kostet 9,90 Euro.

Während des Verkaufsprozesses besteht die Möglichkeit weitere Webinare zum reduzierten Preis hinzu zu erwerben.

Du erhältst den Zugang zum Webinar für 1 Jahr.

Posted by Yvonne in Güllebehandlung, Tierhaltung

Hans Schiefereder: Erste Erkenntnisse zur C- Sequestrierung und Humus Aufbau aus dem Boden.Klima Projekt

Geboren 1955, aufgewachsen auf dem elterlichen konv. Ackerbaubetrieb mit Zucht- und Mastschweinen in Niederbayern (Nähe Bad Füssing), landwirtschaftliche Ausbildung bis zum Meister. Von 1987 bis 2013 Biobauer auf 40 ha Ackerbaubetrieb (Schwerpunkte: Bodenfruchtbarkeit, Kompostierung, Humusaufbau, Fermente) Von 2013 bis 2019 Kontroll- und Beratungstätigkeit für den Ökolandbau. Seit 2020 Ackerbau Berater beim Bioland Erzeugerring Bayern e.V. Leitung „Boden Praktiker Kurs Südbayern“ der „BodenBildung“ und praktische Beratung der Landwirte im „BodenKlima Projekt“ (C- Sequestrierung und Humusaufbau) - beides Initiativen der Bioland Stiftung.

Im ersten Teil beschreibt Hans Schiefereder das Konzept der CO2-Zertifikatehandels und verweist auf die vielen noch offenen Fragen, die es zu klären gibt, damit ein solches System der CO2-Speicherung auf landwirtschaftlichen Böden und Finanzierung fachlich und rechtlich umsetzbar wird. Im zweiten Teil des Vortrages geht ans Schiefereder auf die zu schließenden Nährstoffkreisläufe in der Landwirtschaft ein. Hier zeigt er aktuelle Daten des Forschungsprojektes der Bioland-Stiftung. Es werden bei mehreren landwirtschaftlichen Betrieben Bodenuntersuchungen nach Albrecht durchgeführt und vornehmlich nach dem Humusgehalt, dem C/N-Verhältnis und dem Schwefelanteil verglichen. Anhand dieser Daten zeigt er, mit Verweis auf die Bodenarten, verschiedenste Bearbeitungspraktiken und Bodenaufbaupotentiale der Landwirte auf.

Das Webinar kostet 9,90 Euro.

Während des Verkaufsprozesses besteht die Möglichkeit weitere Webinare zum reduzierten Preis hinzu zu erwerben.

Du erhältst den Zugang zum Webinar für 1 Jahr.

Posted by Yvonne in Bodenanalyse, Bodenchemie

Pierre Ibisch: Landwirtschaft braucht Wald: regulierende Ökosystemleistungen des Waldes und ihre Bedeutung für die Gesamtlandschaft

Prof. Dr. Pierre Ibisch, Biologe, Professor für Naturschutz und Forschungsprofessor für ökosystembasierte nachhaltige Entwicklung an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung sowie stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Umweltstiftung. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Klimakrise und ihren Auswirkungen auf die Ökosysteme. In diesem Zusammenhang untersuchen er und sein Team auch regulierende Funktionen und Ökosystemleistungen von Wäldern. Dabei geht es u.a. um die kühlende bzw. pufferende Wirkung von Wäldern. Pierre Ibisch setzt sich für einen ökosystemgerechten Umgang mit geschädigten Waldflächen und die Entwicklung des Ansatzes einer sozialökologischen Waldbewirtschaftung ein.

Für Pierre Ibisch ist es ein großes Anliegen, die vielen verschiedenen Ökosystemdienstleistungen des Waldes hervorzustellen, als lediglich die Holzwirtschaft. Er zeigt anhand temperaturgestützter Satellitenbildern die verschiedenen Oberflächentemperaturen von Wald, Acker, Wiese und belegt damit, die kühlende Wirkung der Wälder, welche sich auch auf die umgebende Landschaft auswirken soll. Im zweiten Teil des Vortrages geht Pierre Ibisch speziell auf die Ökohydrologie des Waldes ein, also die Wasserherstellungsfähigkeit der Wälder und stellt diese biotische Pumpleistung der Wälder als wichtigen Faktor zur Regenbildung auf dem Land dar.

Das Webinar kostet 9,90 Euro.

Während des Verkaufsprozesses besteht die Möglichkeit weitere Webinare zum reduzierten Preis hinzu zu erwerben.

Du erhältst den Zugang zum Webinar für 1 Jahr.

Posted by Yvonne in Forstwirtschaft, Überblicksvortrag, Wasser

Franz Winkelhofer: Immergrüne Kreisläufe – die Ernährung des Menschen beginnt im Boden

Franz Winkelhofer bewirtschaftet gemeinsam mit seinem Vater und seiner Frau einen gemischten Familienbetrieb im niederösterreichischen Waldviertel. Landwirtschaftsmeister, Kompostfachkundiger, Bodenpraktiker, Mitgründer des Vereins Boden.Leben und Kompost-Obmann des niederösterreichischen Kompost- und Biogasverbandes – diese Auflistung zeigt einen Teil der Schwerpunkte, die der 40jährige Bauer seit seinem Einstieg in den Betrieb 1999 in den Fokus gerückt hat. Eine gezielte Bewirtschaftung der Bodenbiologie ist die Basis für gesunde Böden, gesunde Pflanzen, gesunde Futter- und Lebensmittel, gesunde Tiere und Menschen. Der Weg zum Ziel führt über zahlreiche Versuche zu den Themen Begrünung, Untersaat, Strip-Till, Gülleaufbereitung, unterschiedliche Kompost- und Mistverarbeitungsverfahren. Möglichst geschlossene Kreisläufe und stark reduzierter Einsatz fremder Betriebsmittel sind die konsequente Weiterentwicklung und gleichzeitig die Basis für künftige Schritte.

Franz Winkelhofer gibt einen fundierten und umfassenden Einblick in die Bewirtschaftung seines Gemischtbetriebes. Für ihn bilden die Förderung des Bodenlebens, der Steigerung der Bodenfruchtbarkeit und die Ertragsstabilität die Grundsätze seines Wirtschaftens. Im Fokus des Vortrages stehen die einzelnen Maßnahmen u.a. die Fruchtfolge und Zwischenfrüchte, ständige Bodenbedeckung, ausgewogene Bodenchemie, Minimierung der Bodenbearbeitung und der aerobe Wirtschaftsdünger.

Das Webinar kostet 9,90 Euro.

Während des Verkaufsprozesses besteht die Möglichkeit weitere Webinare zum reduzierten Preis hinzu zu erwerben.

Du erhältst den Zugang zum Webinar für 1 Jahr.

Posted by Yvonne in Ackerbau, Bodenanalyse, Bodenbearbeitung, Direktsaat, Güllebehandlung, Kompost, Zwischenfrüchte