Praxistage - Regenerativer Weinbau

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Regenerativer Weinbau" in Kooperation mit dem VDP.Prädikatsweingüter finden neben der Webinar-Reihe zwei Praxistage statt. An diesen werden wir die Umsetzung konkreter regenerativer Praktiken vor Ort betrachten und diskutieren.
Die Praxistage sind am 18. April sowie am 02. September 2024 auf dem Weingut Meitzler in 55288 Spiesheim (Rheinhessen). Anmeldungen sind über das unten stehende Formular möglich.

Der Praxisbetrieb - Weingut Meitzler

Armin Meitzler

Armin Meitzler bewirtschaftet neben seinem Ackerbau eine 25 ha Rebfläche (u.a. Riesling, Grauburgunder). Hier zeigt er eindrucksvoll, wie regenerative Methoden den Weinbau resilienter machen können. Der Betrieb setzt verschiedene Praktiken ein, darunter dauerhafte Zeilenbegrünung mit wechselnden Untersaatgemengen und den Einsatz von Effektiven Mikroorganismen, um das Bodenleben zu beleben und die Nährstoffaufnahme der Pflanzen zu verbessern. Weiterhin setzt er die Flächenrotte um, welche mit dem Einsatz von Fermenten optimiert wird. An den beiden Praxistagen bekommen wir einen fundierten Einblick in die konkrete Anwendung regenerativer Maßnahmen. Über die Saison hinweg können im September die Auswirkungen der Frühjahrsmaßnahmen verglichen und diskutiert werden. Eine Teilnahme an beiden Terminen lohnt sich also.
www.biobetrieb-meitzler.de

Worum es uns geht

Neue Wege

gehen

Die aufbauende Landwirtschaft ist ein System von Prinzipien und landwirtschaftlichen Praktiken, bei denen der Aufbau der Bodenfruchtbarkeit und die Erzeugung gesunder und nährstoffreicher Lebensmittel die höchste Priorität haben. Sie betrachtet natürliche Systeme in ihrer Ganzheit und in ihrer Komplexität. Ihre Praktiken erfolgen in Kooperation mit der Natur. Des Weiteren befähigt sie Landwirte, wieder selbstständig Beobachtungen und Analysen durchzuführen, und ermöglicht somit die Erfahrung von Selbstwirksamkeit.

Die aufbauende Landwirtschaft ...

  • verbessert die Bodenfruchtbarkeit,
  • steigert die Artenvielfalt in den lokalen Ökosystemen,
  • beeinflusst positiv das Kleinklima und führt damit zu verbesserten Wachstumsbedingungen,
  • und ermöglicht somit bessere und stabilere Ernten.
  • Außerdem schafft sie durch kleinstrukturierte, vielfältige und artenreiche Strukturen wieder ästhetische und wertvolle Kulturlandschaften.

BODENFRUCHTBARKEIT

BEGRÜNUNGEN

KOMPOSTTEES

FERMENTE

VITIFORST

TIERE IM WEINERG

BIODIVERSITÄT

PROBIOTIK

ANGEPASSTE KULTURFÜHRUNG

WASSERMANAGEMENT

 

Termine

caret-down caret-up caret-left caret-right
1. Praxistag
18.04.2024
Weingut Meitzler
Einführung in den Regenerativen Weinbau - Maßnahmen im Frühjahr
2. Praxistag
02.09.2024
Weingut Meitzler
Erfahrungen aus der Saison - Analyse und Diskussion

 Das Programm | 18. April 2024

  • 09:30 | Ankommen
  • 10:00 | Beginn und Einführung in den Tag (Fabian Kerbeck, Armin Meitzler)
  • 10:15 | Warum regenerativer Weinbau? (Stefan Schwarzer und Manuel Nagel)
  • 10:45 | Regenerativer Weinbau auf dem Weingut Meitzler (Armin Meitzler)
    • Themen: Einsatz vielfältiger Begrünungen, Einsatz von Fermenten, Komposttees und Huminstoffe, Pflanzenstärkung mit Zeolith, etc.
  • 12:15 | Mittagspause
  • 13:45 | Feldrundgang
    • Themen: Fermentation von Begrünungen, Pflanzen-Boden-Interaktion, Bodenprofil, 1. Schritte zur Umsetzung im eigenen Betrieb
  • 16:15 | Diskussion
  • 16:45 | Abschluss und Ausblick

Anmeldung

Bitte fülle für Deine Anmeldung das Formular aus. Du erhältst dann per Mail eine Buchungsbestätigung und weitere Infos. Die Plätze werden nach Datum der Anmeldung vergeben.

Kosten: 140,00 Euro pro Person (inklusive Verpflegung) pro Praxistag

Das Projekt wird organisiert in Kooperation mit dem Verband Deutscher Prädikatsweingüter (VDP)