Überblicksvortrag

Ludwig Pertl: Wasser, der in Zukunft begrenzende Faktor bei uns im Wald

Dipl. Ing. Forst, hat gut vierzig Jahre im Landkreis Landsberg am Lech nadelholzreiche Wälder in zukunftsfähige, angepasste, laubholzreiche Dauerwälder transformiert. Nachdem er im Jahre 2000 die jagdliche Eigenbewirtschaftung durchgesetzt hat, gelang es ihm 2003 eine Entschädigungsregelung zum Wohle von gutem Trinkwasser einzuführen. Mit dem Bau des Heizkraftwerkes Kaufering im Jahr 2006, nutzte er die Chance ein nachhaltiges Anpassungskonzept für die Region zu entwickeln und versucht seitdem dieses in der Praxis zu verwirklichen. Dabei ist eine intensive Zusammenarbeit mit der Hochschule Weinstephan mit jährlichen Projektwochen und studentischen Arbeiten entstanden. Von 2017 bis 2020 leitete er das INTERREG Links4Soils Projekt als deutscher Partner und ist gegenwärtig am Folgeprojekt Life Future Forest beteiligt, um die Projektziele vollständig zu realisieren.

Ludwig Pertl stellt sehr anschaulich dar, was die Herausforderungen eines zukunftsgerichteten Waldmanagements sind, wenn wir die aktuellen und zukünftigen klimatischen Veränderungen betrachten. Hier sollten wir vor allem die Trockenzeiten in der Wachstumsphase eines Waldes beachten, denn nicht die Temperatur sei der limitierende Faktor, sondern die Wasserverfügbarkeit. Daher sollten wir auch in der Forstwirtschaft die Bodenfruchtbarkeit und somit die Wasserhaltefähigkeit steigern. Für ihn liegt dies in einer zertifizierten Bio-Dauerwaldwirtschaft. Wie ein solcher Wald aussehen könnte und welche ökonomischen und ökologischen Vorteile daraus entstehen zeigt er anhand des Interreg Forschungsprojektes in Kaufering, welches er betreut.

Das Webinar kostet 9,90 Euro.

Während des Verkaufsprozesses besteht die Möglichkeit weitere Webinare zum reduzierten Preis hinzu zu erwerben.

Du erhältst den Zugang zum Webinar für 1 Jahr.

Posted by Manuel in Forstwirtschaft, Überblicksvortrag, Wasser

Helmy Abouleish: SEKEM – das Wunder in der Wüste

Helmy Abouleish geboren in Graz, studierte Betriebswirtschaft und Marketing in Kairo. Als Sohn des SEKEM Gründers Ibrahim Abouleish ist er tief mit der Entwicklung von SEKEM verbunden. SEKEM fördert seit 1977 eine nachhaltige Entwicklung in den Bereichen Ökologie, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur. Die SEKEM Holding produziert, verarbeitet und vermarktet biologisch-dynamische Lebensmittel, Textilien und Arzneimittel in Ägypten und auf internationalen Märkten und betreibt verschiedene Bildungseinrichtungen. Neben seiner Tätigkeit als Geschäftsführer der SEKEM Holding engagiert sich Helmy Abouleish in der nationalen und internationalen Politik für verantwortungsvolle Wettbewerbsfähigkeit, soziales Unternehmertum oder die Bekämpfung der großen Probleme des 21. Jahrhunderts, wie Klimawandel und Ernährungssicherheit. Unter seiner Führung wurde die SEKEM Initiative unter anderem mit dem “Right Livelihood Award 2003”, auch bekannt als “Alternativer Nobel Preis”, ausgezeichnet.

SEKEM steht für ein Leuchtturmprojekt in der ägyptischen Wüste. Helmy Abouleish schildert die Säulen des bisherigen Erfolges - eine Oase in der Wüste aufzubauen-  welche auf einer ganzheitlichen Herangehensweise beruhen. Er geht auf die Bereiche Ökologie, Landwirtschaft, Energie, Ökonomie und Soziales ein und zeigt beispielhaft einzelne Maßnahmen auf. Dabei spielen die Themen Bodenfruchtbarkeit, Erneuerbare Energien, lebendige Gemeinschaft, individuelle Potentialentfaltung eine grundlegende Rolle. Etwas konkreter führt er einzelne Praktiken des Bodenaufbaus und des Wassermanagements aus. Im zweiten Teil beschreibt er die neue Vision von SEKEM, welche darin liegt, bis 2057 ein internationales Kompetenzzentrum für eine ganzheitliche individuelle, organisatorische und gesellschaftliche Transformation in Ägypten und der Welt zu werden.

Das Webinar kostet 9,90 Euro.

Während des Verkaufsprozesses besteht die Möglichkeit weitere Webinare zum reduzierten Preis hinzu zu erwerben.

Du erhältst den Zugang zum Webinar für 1 Jahr.

Posted by Manuel in Ökonomie, Überblicksvortrag, Wasser

Stefan Schwarzer: Wasser pflanzen. Mit der Natur arbeiten, um das Klima durch Pflanzen, Böden und Wasser positiv zu verändern

Stefan Schwarzer ist Physischer Geograf und Permakultur-Designer. Er arbeitet seit 2000 für das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) in Genf, wo er sich mit globalen Umweltthemen beschäftigt. Die Verbindung globaler Interessen und Ziele mit lokalen Handlungen, vor allem in Form von einer aufbauenden Landwirtschaft in Anlehnung an die Permakultur, ist eines seiner Hauptanliegen. Er ist Co-Autor des Buches “Die Humusrevolution” und Initiator des Symposiums und der Webinar-Reihe “Aufbauende Landwirtschaft”. Er lebt seit Ende 2012 in der Lebensgemeinschaft Schloss Tempelhof, wo er auch rein praktisch aufbauende Methoden der Landwirtschaft mit gestaltet.

Zu Beginn des Vortrages zeigt Stefan Schwarzer auf, dass die weltweite Niederschlagsmenge fast zur Hälfte von der Landfläche kommt und davon zu einem überwiegenden Anteil von der Vegetation. Somit seine These: Wir können Wasser pflanzen! Entscheidend ist, dass die Vegetation Wasser verdunstet, welches dann wieder zur Regenbildung beiträgt und durch die Verdunstung das Mikroklima kühlt. Dies belegt er auch quantitativ und mit aktuellen wissenschaftlichen Studien. Somit ist es relevant, wie der Boden / die Landschaft bewirtschaftet wird. Im weiteren Verlauf geht er auf den kleinen Wasserkreislauf ein und zeigt auf, wie dieser Wasser ständig recycliert, bevor es dann wieder im Mehr landet. Ein guter Einführungsvortrag in das Thema „Wasser in der Land(wirt)schaft“.

Das Webinar kostet 9,90 Euro.

Während des Verkaufsprozesses besteht die Möglichkeit weitere Webinare zum reduzierten Preis hinzu zu erwerben.

Du erhältst den Zugang zum Webinar für 1 Jahr.

Posted by Manuel in Überblicksvortrag, Wasser

Birgit Wilhelm: Lebendiger Boden – gemeinsame Basis von Landwirtschaft und Naturschutz

In diesem Webinar stellt Birgit Wilhelm den Bodendialogprozess vor. Ausgehend von ihrer Tätigkeit beim WWF initiierte und begleitete sie diesen gemeinsam mit Nikola Patzel. Sie schildert von den Anfängen und den bestehenden Gräben zwischen den verschiedenen Sichtweisen von Landwirten und Naturschützern auf das Thema Boden. Weiterhin stellt sie die Thesen des gemeinsam formulierten Thesenpapiers vor. Im Rahmen des Webinarformates werden dabei zu allen Thesen ein Meinungsbild von den Teilnehmenden eingeholt. Gegen Ende ihres Vortrages verweist sie auf die Bedeutung von Weltbildern auf jeweiligen Ansichten von Menschen am Beispiel des Themas „Die Beziehung des Menschen zur Natur“ und gibt einen Ausblick in die Weiterführung des Bodendialogprozesses.

Birgit Wilhelm hat nach dem Abschluss des Landwirtschaftsstudiums an der Fachhochschule in Weihenstephan zwei Jahre in Westafrika gearbeitet. Zurück in Deutschland war sie fast sieben Jahre Referentin in der internationalen Abteilung von Naturland e.V. (für Mitglieder in Afrika, Asien und Südeuropa). Danach promovierte sie im Fachgebiet der Agrartechnik an der Universität Kassel (Witzenhausen) zur reduzierten Bodenbearbeitung im Ökolandbau. In ihrer anschließenden Zeit als Referentin für nachhaltige Landwirtschaft und Ressourcenschutz beim WWF in Berlin startete sie einen Bodendialog zwischen Naturschutz und Landwirtschaft, mit dem Titel »Der lebendige Boden – gemeinsame Basis von Landwirtschaft und Naturschutz«. Seit zwei Jahren ist sie Professorin für ökologischen Pflanzenbau an der Fachhochschule Erfurt im Fachbereich Gartenbau.

Das Webinar kostet 9,90 Euro.

Während des Verkaufsprozesses besteht die Möglichkeit weitere Webinare zum reduzierten Preis hinzu zu erwerben.

Du erhältst den Zugang zum Webinar für 1 Jahr.

Posted by Yvonne in Überblicksvortrag

Monika Sobotik: Wert der Wurzeln für die Humusanreicherung

Am Anfang ihres Vortrages geht Monika Sobotik auf den Einfluss der Standortbedingungen auf das Wurzelwachstum von Pflanzen ein. Übersichtlich stellt sie im Anschluss den Beitrag von lebenden und toten Wurzeln zur Humusanreicherung dar. Dabei schildert sie sehr detailliert den grundlegenden Aufbau, Typunterteilung und Wachstumsprozess von Wurzeln. Sie zeigt dabei, wie die gleiche Pflanze je nach Bodentyp und –zustand ein signifikant verändertes Wurzelwachstum aufweisen kann. Gegen Ende ihres Vortrages zeigt sie die Auswirkungen von schlechten Bodenverhältnissen - anhand von Schadbildern - auf die Pflanzenwurzeln.

Monika Sobotik ist gelernte Gärtnerin und Botanikerin. Gärtnerische Erfahrungen sammelte sie im Zierpflanzenbau in der Stadtgärtnerei Linz, im Gemüsebau in einem biologisch-dynamischen Betrieb auf der Schwäbischen Alb und auf der Threefold Farm in Spring Valley, USA. Seit 1967 hatte sie die Möglichkeit bei Frau Prof. Dr. Lore Kutschera und Prof. Dr. Erwin Lichtenegger an mehreren Wurzelatlas-Bänden mitzuarbeiten. Seit 2009 führte sie das Pflanzensoziologische Institut in Klagenfurt weiter.

Das Webinar kostet 9,90 Euro.

Während des Verkaufsprozesses besteht die Möglichkeit weitere Webinare zum reduzierten Preis hinzu zu erwerben.

Du erhältst den Zugang zum Webinar für 1 Jahr.

Posted by Yvonne in Bodenanalyse, Überblicksvortrag

Ulrike von Aufschnaiter: Gesunde Nahrung – Menschliche Bedürfnisse vs. wirtschaftliche Interessen

Zu Beginn ihres Vortrages geht Ulrike von Aufschnaiter auf die Krankheitsbilder der in Deutschland lebenden Kinder ein. Sie zeigt dabei auf, dass viele dieser mit der Ernährung zu tun haben. Dann beschreibt sie die grundlegenden Bedürfnisse eines Menschen zur Gesunderhaltung und geht hier detailliert auf den Bereich der Ernährung ein. Hier dekliniert sie die offiziellen Empfehlungen am Bedarf eines Menschen an Makro-, Mikronährstoffen, Vitamine, etc. und stellt diese dem Gehalt bestimmter Lebensmittel gegenüber. Im Zweiten Teil des Vortrages beschreibt sie ihre Recherche bei Behörden, Ministerien und Unternehmen und zeigt auf, warum offizielle Ernährungsempfehlungen nicht zu einer Gesunderhaltung beitragen und wer davon profitiert.

Ulrike von Aufschnaiter ist Gründerin und Geschäftsführerin einer Unternehmensberatung und Mitglied im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Umwelt- und Humantoxikologie (DGUHT). Sie arbeitet als Coach und Organisationsentwicklerin mit Personen im oberen Management von DAX- und FTSE-Konzernen zusammen. Darüber hinaus blickt sie auf eine 10-jährige Karriere im Investment Banking zurück. Ihr Wissen aus den Bereichen der Finanz- und Konzernwelt ermöglichten ihr eine differenzierte Ausarbeitung der Einflüsse genau dieser Akteure auf unsere globale Lebensmittelversorgung und Gesundheit. Ausschlaggebend für ihre Recherche zu ihrem Buch war die Erkrankung des eigenen Kindes an der Zahnschmelzstörung Kreidezähne (MIH). MIH ist eine von vielen gesundheitlichen Störungen, von denen inzwischen schon große Teile der Kinder in Deutschland, wie auch weltweit, betroffen sind.

Das Webinar kostet 9,90 Euro.

Während des Verkaufsprozesses besteht die Möglichkeit weitere Webinare zum reduzierten Preis hinzu zu erwerben.

Du erhältst den Zugang zum Webinar für 1 Jahr.

Posted by Yvonne in Ernährung, Überblicksvortrag

Axel Don: Humusmanagment in der deutschen Landwirtschaft – Potentiale und Grenzen für den Klimaschutz

Axel Don gibt zu Beginn einen Überblick über das Thema Humus (Vorräte, Verteilung) weltweit und in Deutschland. Er führt die Bodenzustandserhebung Landwirtschaft als erste Bemessung der Humusvorräte in Deutschland ein und zeigt die Ergebnisse auf. Im weiteren Verlauf geht er auf die Frage nach einer Humussättigung von Böden ein und zeigt auf, dass Böden ein Gleichgewicht anstreben von Humusauf- und abbau. Er führt Beispiele/Praktiken an, welche das Potential haben, die Humusgehalte von Acker- und Weideland wieder in Balance zu bringen. Axel Don konstatiert, dass Humusaufbau viele Synergieeffekte mit sich bringen würde und eine rein klimaschutzrelevante Perspektive zu reduktionistisch sei.

Axel Don hat Geoökologie mit Schwerpunkt Bodenkunde an der Universität Bayreuth und der Universität Limerick (Irland) studiert. Er hat am Max-Planck Institut für Biogeochemie zum Thema Kohlenstoffstoffspeicherung von Aufforstungen promoviert. Er ist stellvertretender Institutsleiter am Thünen Institut für Agrarklimaschutz und Lehrbeauftragter an der Technischen Universität Braunschweig. Seit mehr als 15 Jahren forscht er, wie die Landnutzung Humusvorräte und Humusfunktionen in Böden beeinflusst.

Das Webinar kostet 9,90 Euro.

Während des Verkaufsprozesses besteht die Möglichkeit weitere Webinare zum reduzierten Preis hinzu zu erwerben.

Du erhältst den Zugang zum Webinar für 1 Jahr.

Posted by Yvonne in Bodenanalyse, Überblicksvortrag

Christian Hildmann: Der Wasserkreislauf – eine systemische Betrachtung

Christian Hildmann beschreibt zu Beginn seines Webinars die Funktionsweise des großen („globalen“) Wasserkreislaufes, vom Meer zum Festland, unter Einwirkung der Sonnenenergie. Anschließend beschreibt es den kleinen („regionalen“) Wasserkreislauf und zeigt auf, wie Pflanzen über Verdunstung dieses Kleinklima beeinflussen und auch zur lokalen Wolkenbildung beitragen können. Er skizziert die unterschiedlichen – wissenschaftlich erforschten - Auswirkungen und Rückkopplungen von degradierten und intakten Landschaften in Bezug auf das Thema Wasser(-kreislauf). Ein guter wissenschaftlicher Grundlagenvortrag für die weiteren Praxiswebinare.

Christian Hildmann arbeitet als Wissenschaftler nach Stationen an der TU Berlin (Ökologie/ Limnologie) und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Raum- und Umweltplanung) seit 2011 am Forschungsinstitut für Bergbaufolgelandschaften und leitet dort die Abteilung für Landschaftsentwicklung, Naturschutz, Gewässerökologie und -sanierung. Ein Schwerpunkt der systemisch und anwendungsbezogen ausgerichteten Forschung ist das Wasser. Darin bündeln sich von quantitativen Aspekten über den Stofftransport mit der qualitativen Seite bis hin zum Lebensraum die landschaftsökologischen Zusammenhänge wie in einem Brennglas. Aufgewachsen in Gummistiefeln bei 1200 mm Jahresniederschlag lebt er nun bei weniger als 600 mm in der Lausitz.

Das Webinar kostet 9,90 Euro.

Während des Verkaufsprozesses besteht die Möglichkeit weitere Webinare zum reduzierten Preis hinzu zu erwerben.

Du erhältst den Zugang zum Webinar für 1 Jahr.

Posted by Yvonne in Überblicksvortrag, Wasser

Ines Fritz: Beitrag der Mikroorganismen zur natürlichen Bodenfruchtbarkeit

In ihrem Vortrag schildert Ines Fritz ihre wissenschaftliche Perspektive auf die Mikroorganismen (MO) und ihren Beitrag zum Aufbau bzw. zum Erhalt der Bodenfruchtbarkeit. Sie stellt dar, wie Mikroorganismen seit Milliarden Jahren eine zentrale Rolle in der Schaffung von Leben auf der Erde spielen. Sie beleuchtet die Lebensgrundlagen von MO und ihre Interaktion mit ihrer Umwelt. Zentral ist, dass MO ihren Lebensraum selbst gestalten. Somit wird aus leblosem Stein ein fruchtbarer, lebendiger Boden, welcher die Grundlage zur Weiterentwicklung der eigenen Spezies dient. Dieser Prozess funktioniert umso besser, je diverser die mikrobielle Gemeinschaft ist. Auch die Resilienz gegenüber Umweltveränderungen hängt ihrer Ansicht nach stark mit der Vielfalt der mikrobiellen Gemeinschaft zusammen. Auf diesen Erkenntnissen aufbauend, beschreibt Ines Fritz die Entstehung von Humus im komplexen System der Boden-Pflanze-Mikroorganismen-Interaktion.

Ines Fritz ist Assistenzprofessorin am Institut für Umweltbiotechnologie an der Universität für Bodenkultur Wien. Einer ihrer Schwerpunkte ist die Erforschung der mikrobiellen Aktivität im Boden. Aus ihrer Sicht leisten die Mikroorganismen die zentrale Arbeit beim Humusaufbau und damit bei der Sicherung der natürlichen Fruchtbarkeit unserer landwirtschaftlichen Böden.

Das Webinar kostet 9,90 Euro.

Während des Verkaufsprozesses besteht die Möglichkeit weitere Webinare zum reduzierten Preis hinzu zu erwerben.

Du erhältst den Zugang zum Webinar für 1 Jahr.

Posted by Yvonne in Kompost, Mikroorganismen, Überblicksvortrag

Sepp Braun: Landwirtschaft in Kooperation mit der Natur – Warum brauchen wir eine aufbauende Landwirtschaft und wie kann eine solche aussehen?

Sepp Braun bewirtschaftet einen Bioland-Betrieb mit Milchvieh, Legehennen, Ackerbau und Saatguterzeugung nördlich von München. Bereits 1986 stellte er auf ökologische Landwirtschaft um. Sepp Braun hat sich ganz der Erforschung der Bodenfruchtbarkeit verschrieben und gilt hier als ein Pionier. Er integriert Wildpflanzen in seine Anbausysteme, praktiziert Mischfruchtanbau und hat ein Agroforstsystem im Kurzumtrieb angelegt. Seine Wirtschaftsweise leitet er aus der Beobachtung der Pflanzen und Bodentiere und ihrer Ansprüche ab. Sein Ziel ist es, wenig einzugreifen und in Kooperation mit der Natur zu arbeiten.

In seinem Webinar stellt er aktuelle Paradigmen in der Landwirtschaft (sowohl konventionelle als auch ökologische) in Frage. Er zeigt dabei die globalen Herausforderungen in den Bereichen Klima, Boden, Artenvielfalt, Tierhaltung, Wasser und auch für den Menschen auf und beschreibt, durch welche Konzepte - natur-kooperativ -  die Landwirtschaft zur Lösung beitragen kann. Ein toller Einführungsvortrag in die Thematik von dem Pionier einer aufbauenden Landwirtschaft in Deutschland.

Das Webinar kostet 0,80 Euro.

Während des Verkaufsprozesses besteht die Möglichkeit weitere Webinare zum reduzierten Preis hinzu zu erwerben.

Du erhältst den Zugang zum Webinar für 1 Jahr.

Posted by Yvonne in Ackerbau, Agroforstwirtschaft, Tierhaltung, Überblicksvortrag, Wasser