Gemüsebau

Olaf Schnelle: Die Exotik vor unserer Haustür – von Tradition zur Innovation und vom Potential der eigenen Kundschaft

Olaf Schnelle gründete zwei Gärtnereien, die sich in der deutschsprachigen Top-Gastronomieszene rasch einen Namen machten. Die erste Gärtnerei „Essbare Landschaften“ betrieb er von 1998 bis 2014. Sie beschäftigte sich mit der geschmacklichen Vielfalt von Wildkräutern. Seine aktuelle Gärtnerei „Schnelles Grünzeug“ befasst sich mit dem gesamten Spektrum kulinarisch wertvollen Grüns. Das Sortiment umfasst nun neben den Wildkräutern auch Gemüse, Hölzer, Wurzeln und Sämereien. In seiner praktischen Arbeit befasst er sich in seiner kleinen, sehr intensiv bewirtschafteten Gärtnerei mit mobilen Folientunneln und Grünmulch. Das neueste Projekt ist der Aufbau des „Zentrum für Gemüse-Fermentation im Trebeltal“, in dem er in unmittelbarer Nachbarschaft seine Überschüsse verarbeitet.
www.schnelles-grünzeug.de

Das Webinar kostet 9,90 Euro.

Während des Verkaufsprozesses besteht die Möglichkeit weitere Webinare zum reduzierten Preis hinzu zu erwerben.

Du erhältst den Zugang zum Webinar für 1 Jahr.

Posted by Yvonne in Gemüsebau, Marktgärtnerei

Hendrik Henk: Ganzjähriger Anbau im Market Garden

Hendrik Henk bewirtschaftet zusammen mit einem vierköpfigen Team den Gärtnerhof Wanderup. Der Betrieb ist ein Modell für eine regenerative, kleintrukturierte, ökologisch wertvolle und vielseitige Landwirtschaft der Zukunft. Seit April 2016 baut Hendrik und sein Team über 50 verschiedene Gemüsekulturen, Kräuter, Blumen und Beerensträucher an. Sie integrieren Prinzipien der Permakultur, der Agrarökologie und dem Agroforst in ihrem Anbau. Statt industriellem Maschineneinsatz setzen sie auf Handarbeit und ressourenschonende, innovative Techniken und Methoden.
www.gaertnerhof-wanderup.de

Das Webinar kostet 9,90 Euro.

Während des Verkaufsprozesses besteht die Möglichkeit weitere Webinare zum reduzierten Preis hinzu zu erwerben.

Du erhältst den Zugang zum Webinar für 1 Jahr.

Posted by Yvonne in Gemüsebau, Marktgärtnerei

Tanja Westfall-Greiter: Low-Input Market Gardening

Tanja Westfall-Greiter ist auf einer Family Farm in den USA aufgewachsen und lebt seit 30 Jahren in Österreich. Seit 2017 kultiviert sie Gemüse und Kräuter auf 2400qm in den Tiroler Alpen. Mit Schwerpunkt auf kulinarischen Genuss baut sie alte und neue Sorten aus aller Welt für Feinschmecker und anspruchsvolle Gastronomen an. Sie arbeitet mit der Natur nach agrarökologischen Prinzipien und lotet derzeit die Grenzen und das Potenzial von "low-input market gardening" aus. Dazu gehören integrierte Saatgutgewinnung, selbst-säende Kulturen und begrünte Wege. In diesem Jahr (2021) beginnt Tanja mit dem Aufbau eines neuen Marktgartens in Südburgenland. Die Herausforderungen (Lehmboden, niedriger pH) beantwortet sie von Beginn an mit einer Low-Input-Strategie, angepasst an den Kontext.
www.tanjasgarten.at

Das Webinar kostet 9,90 Euro.

Während des Verkaufsprozesses besteht die Möglichkeit weitere Webinare zum reduzierten Preis hinzu zu erwerben.

Du erhältst den Zugang zum Webinar für 1 Jahr.

Posted by Yvonne in Gemüsebau, Marktgärtnerei

Hannes Höhne: Regenerative Agrarkultur auf Gut Haidehof – Einblicke in den pfluglosen, biointensiven Mulchgemüsebau

Hannes Höhne ist Landwirt, Wirtschaftsingenieur für Umwelttechnik, Berater und Projektentwickler für regenerative Landnutzung. Seit 2020 entwickelt er zusammen mit vier anderen Kollegen auf dem Gut Haidehof bei Hamburg einen Modellbetrieb für Regenerative Agrarkultur. Neben einer Mutterkuhherde und vollmobilen Weidegeflügel unter einer ganzheitlichen Beweidungsstrategie (Holistic Planned Grazing) bildet ein pflugloser, biointensiver Mulchgemüsebau die Grundlage für die Stärkung der regionalen Lebensmittelsouveränität im Hamburger Westen. Neben Hannes werden für den gemeinsamen Austausch auch Bork Dewenter und Alba Pestaña - die erfahrenen Garten-Manager des Teams - mit an der Vernetzungsreihe teilnehmen.
www.gut-haidehof.de

Das Webinar kostet 9,90 Euro.

Während des Verkaufsprozesses besteht die Möglichkeit weitere Webinare zum reduzierten Preis hinzu zu erwerben.

Du erhältst den Zugang zum Webinar für 1 Jahr.

Posted by Yvonne in Gemüsebau, Marktgärtnerei

Alfred Grand: Wozu es Marktgärtnereien sonst noch braucht!

Alfred Grand ist Biobauer und Unternehmer. Die GRAND FARM ist Österreichs erster Forschungs- und Demonstrationsbauernhof. Auf 90 Hektar Fläche wird auf dem seit 2006 biologisch produzierendem Betrieb Forschung zu den Schwerpunkten Bodengesundheit, Agroforst und Market Gardening betrieben. Die GRAND FARM ist Teil des Global Lighthouse Farming Networks der Universität Wageningen (NL). Als Mitglied des Mission Board für Bodengesundheit und Nahrungsmittel berät er die EU-Kommission, er ist im Vorstand der Regenerative Organic Alliance und Konsortiumsmitglied des EU-Horizon2020 Projekts Best4Soil sowie des Erasmus+ Projekts trAEce. Für die European Innovation Partnership for Agriculture (EIP-Agri) ist Alfred Grand in drei Fokusgruppen, sowie in drei operationellen Gruppen aktiv.
www.grandfarm.at

Das Webinar kostet 9,90 Euro.

Während des Verkaufsprozesses besteht die Möglichkeit weitere Webinare zum reduzierten Preis hinzu zu erwerben.

Du erhältst den Zugang zum Webinar für 1 Jahr.

Posted by Yvonne in Gemüsebau, Marktgärtnerei

Matteo Mazzola: Integrating a Market Garden into an Agro-Ecosystem at the Iside Farm

After many years of working with „RegAg-Farmers“ from around the world, Matteo Mazzola and his Partner Paola Archetti, have set up the beautiful ISIDE Farm in northern Italy. The farm is a demonstration site of applied agroecology with regenerative farming practices, ecological architecture while implementing appropriate technologies. They are creating their vision for how regenerative agriculture (in Italy) could and should evolve into a system where city and countryside meet and ecology and landscapes lead the way.

Das Webinar kostet 9,90 Euro.

Während des Verkaufsprozesses besteht die Möglichkeit weitere Webinare zum reduzierten Preis hinzu zu erwerben.

Du erhältst den Zugang zum Webinar für 1 Jahr.

Posted by Yvonne in Gemüsebau, Marktgärtnerei, Permakultur, Überblicksvortrag

Vivian Glover: Biodiversität im Marktgarten – Mischkultur, mehrjährige Kulturen und Weiteres in der Praxis

Vivian Glover hat nach ihrem Studium "Ökolandbau und Vermarktung" in Eberswalde sieben Jahre in der Direktvermarktung gearbeitet und auf dem Hofgut Oberfeld in Darmstadt den Hofladen und das Café aufgebaut und geleitet. Seit 2017 ist sie selbstständige Landwirtin und beteibt den Gemüsegarten Hoxhohl als Market Garden. Mit einem Team aus Gärtnern und Trainees baut sie Gemüse auf 2500 qm für eine Solidarische Landwirtschaft mit 180 Ernteteilern an. Sie orientiert sich dabei an den Grundsätzen des biointensiven Anbaus, der Permakultur und der regenerativen Landwirtschaft und ist bio-zertifiziert. Als Mutter eines kleinen Kindes ist für sie Effizienz (ökonomisch und zeitlich) genauso wichtig wie die ökologischen und sozialen Aspekte dieser Unternehmensform.

Das Webinar kostet 9,90 Euro.

Während des Verkaufsprozesses besteht die Möglichkeit weitere Webinare zum reduzierten Preis hinzu zu erwerben.

Du erhältst den Zugang zum Webinar für 1 Jahr.

Posted by Yvonne in Gemüsebau, Marktgärtnerei

Jayne Arnold: Increasing diversity using cover crops in a no-till market garden

Jayne Arnold has grown organically since co-founding Oxton Organics in 1987. In the last five years the farm has transitioned from conventional organic soil management to no-till experimenting with diverse green manures to regenerate soil health.

Das Webinar kostet 9,90 Euro.

Während des Verkaufsprozesses besteht die Möglichkeit weitere Webinare zum reduzierten Preis hinzu zu erwerben.

Du erhältst den Zugang zum Webinar für 1 Jahr.

Posted by Yvonne in Gemüsebau, Marktgärtnerei

Jonas Machnik und Jonas Gaßmann: Regenerative Potentiale eines Marktgartens am Beispiel von Schloss Tempelhof

Beide sind gelernte Gemüsebauer mit mehrjähriger Erfahrung auf verschiedenen Höfen. Jonas Machnik kam 2021 auf den Tempelhof, nachdem er 3 Jahre seine eigene „Solawi am Friedhof“ aufbaute und leitete. Jonas Gaßmann absolvierte 2019 seine letzten Lehrjahre ab der Freien Ausbildung auf dem Tempelhof, wo er nun die Leitung des Marktgartens übernommen hat. Auf dem Tempelhof ist der Marktgarten eingebettet in eine größere 35h Landwirtschaft und produziert Gemüse für die Gemeinschaf und eine externe Solawi, insgesamt für 300 Menschen. Der Fokus im Marktgarten liegt auf der Förderung des Bodenlebens. Der Bodenaufbau wird über verschiedene Maßnahmen (Notill, Gründüngung, etc.) umgesetzt. Weiterhin wird der Garten sukzessive im Sinne der Landschaftsgestaltung und Kleinklimaentwicklung in das größere Agrarökosystem integriert.

Das Webinar kostet 9,90 Euro.

Während des Verkaufsprozesses besteht die Möglichkeit weitere Webinare zum reduzierten Preis hinzu zu erwerben.

Du erhältst den Zugang zum Webinar für 1 Jahr.

Posted by Yvonne in Gemüsebau, Marktgärtnerei

Tanja Westfall-Greiter: Low-Input Market Gardening – Nachhaltigkeit für Boden und Mensch

Tanja Westfall-Greiter ist auf einer Family Farm in den USA aufgewachsen und lebt seit 30 Jahren in Österreich. Seit 2017 kultiviert sie Gemüse und Kräuter auf 2400qm in den Tiroler Alpen. Mit Schwerpunkt auf kulinarischen Genuss baut sie alte und neue Sorten aus aller Welt für Feinschmecker und anspruchsvolle Gastronomen an. Sie arbeitet mit der Natur nach agrarökologischen Prinzipien und lotet derzeit die Grenzen und das Potenzial von "low-input market gardening" aus. Dazu gehören integrierte Saatgutgewinnung, selbst-säende Kulturen und begrünte Wege. In diesem Jahr (2021) beginnt Tanja mit dem Aufbau eines neuen Marktgartens in Südburgenland. Die Herausforderungen (Lehmboden, niedriger pH) beantwortet sie von Beginn an mit einer Low-Input-Strategie, angepasst an den Kontext.
www.tanjasgarten.at

Im ersten Teil des Vortrages stellt Tanja Westfall-Greiter ihren Marktgarten, den sie bis 2021 in Tirol geführt hatte vor. Sie beschreibt ausführlich den Aufbau und den Betrieb des Gartens und wie sie von dem klassischen No-Till Ansatz ihren Low-Input Ansatz entwickelt hat. Anschließend geht sie auf die einzelnen Kriterien ein: Gründüngung, begrünte Wege, Mulch, Okkultation, abwechselnde Beete, selbst-säende Kulturen, Saatgutproduktion. Im zweiten Teil stellt sie dann ihren neuen Garten vor, den sie Ende 2021 im Südburgenland aufgebaut hat.

Das Webinar kostet 9,90 Euro.

Während des Verkaufsprozesses besteht die Möglichkeit weitere Webinare zum reduzierten Preis hinzu zu erwerben.

Du erhältst den Zugang zum Webinar für 1 Jahr.

Posted by Yvonne in Gemüsebau, Marktgärtnerei