Regenerative Ansätze in kleinen Vielfaltsgärtnereien

Die Fachreihe Marktgärtnerei richtet sich an alle Menschen die bereits Erfahrung im Gemüsebau haben und sich intensiver mit dem Thema Agrarökologie im Marktgarten beschäftigen wollen. Der Schwerpunkt dabei ist der Aufbau und die Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit (z.B. durch Mischkulturanbau, Zwischenfrüchte, Mulchwirtschaft und Kompostierung). Außerdem soll gezeigt werden, wie durch die gezielte Integration von Bäumen und Sträuchern in die Gärtnerei positive Synergieeffekte entstehen können.
Wir lernen direkt von Expertinnen und Experten der europäischen Marktgarten-Szene und beschäftigen uns mit dem Thema in Tiefe. Du bekommst Antworten auf deine Fragen und Inspiration für das eigene Projekt.
Die Fachreihe beginnt am 29.11.2022, danach im wöchentlichen Rhythmus, immer dienstags um 19:00 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt 145,00€ oder 175,00€ (nach Selbsteinschätzung) für alle vier Fachtreffen dieser Reihe. Wer später dazu kommt, erhält automatisch Zugriff zu allen vorherigen Vorträge.

Die Referenten

Vivian Glover

hat nach ihrem Studium "Ökolandbau und Vermarktung" in Eberswalde sieben Jahre in der Direktvermarktung gearbeitet und auf dem Hofgut Oberfeld in Darmstadt den Hofladen und das Café aufgebaut und geleitet. Seit 2017 ist sie selbstständige Landwirtin und beteibt den Gemüsegarten Hoxhohl als Market Garden. Mit einem Team aus Gärtnern und Trainees baut sie Gemüse auf 2500 qm für eine Solidarische Landwirtschaft mit 180 Ernteteilern an. Sie orientiert sich dabei an den Grundsätzen des biointensiven Anbaus, der Permakultur und der regenerativen Landwirtschaft und ist bio-zertifiziert. Als Mutter eines kleinen Kindes ist für sie Effizienz (ökonomisch und zeitlich) genauso wichtig wie die ökologischen und sozialen Aspekte dieser Unternehmensform.
www.gemuesegarten-hoxhohl.de

Sebastian Heilmann

Durch eine längere Zeit in Indien und in der biologisch-dynamischen Bewegung dort, sowie dem Absolvieren der Freien Ausbildung im Norden, hat Sebastian in der Landwirtschaft die Inspiration gefunden, eine aufbauende Landwirtschaft mit zu entwickeln. Erfahrungen sammelte er bisher mit Mutterkühen, Legehennen, Milchziegen, kleingliedrigem Ackerbau, und immer stärker im Gemüsebau, mit Weiterbildungen zur Bodenmikrobiologie, Kompostieren, Komposttees und Mikroskopie. In der Gemeinschaft Schloss Tempelhof geht Sebastian seinem starken Anliegen nach, eine vielfältige und regenerative, kleinbäuerliche Landwirtschaft zu fördern und mit zu formen.
www.diezukunftsbauern.de

Jayne Arnold

Jayne Arnold has grown organically since co-founding Oxton Organics in 1987. In the last five years the farm has transitioned from conventional organic soil management to no-till experimenting with diverse green manures to regenerate soil health.
www.oxtonorganics.co.uk

Worum es uns geht

Small is

beautiful

Seit ein paar Jahren beweisen weltweit LandwirtInnen, dass wirtschaftliche Rentabilität nicht nur allein durch Größenwachstum zu erreichen ist.
Sie kombinieren verschiedenste ökologische, technische und wirtschaftliche Praktiken, um die Flächenproduktivität sowie die Wertschöpfung auf begrenzter kleiner Anbaufläche zu steigern.


Das Motto lautet nicht mehr »get big or get out«, sondern »get small and smarter«.


Marktgärtnereien sind:
- kleinstrukturiert
- saisonal
- vielfältig
- ökologisch
- produktiv
- investitionsextensiv
- konsumentennah


Die Betriebe sind in die Zukunft ausgerichtet, indem sie zu einem menschlichen Maß zurückkehren.
Sie sind ökonomisch rentabel, ökologisch wertvoll und sozial wertschätzend und bieten durch ihre geringen Investitionen einen guten Einstieg in die Landwirtschaft.

 

Termine

caret-down caret-up caret-left caret-right
Treffen 1
03.05.2022
Johannes & Livia Sehl
Permakulturhof Sehl – Gemüse, Microgreens und Gastronomen
Treffen 2
17.05.2022
Kerstin & Marcel Mengewein
Wege zum geschlossenen Nährstoffkreislauf im Marktgarten
Treffen 3
31.05.2022
Klaus Schmid
Durch gute Projektplanung den Überblick behalten
Treffen 4
14.06.2022
Johannes Schindhelm
Der Marktgarten als „Einstiegsdroge“ in die Landwirtschaft am Beispiel der Gärtnerei Jolling KG

 Das Format

  • Die Fachreihe  Marktgärtnerei besteht aus 4 Treffen.
  • Jedes Treffen ist ca. 2 Stunden und 30 Minuten lang - 90 Minuten Vortrag, 60 Minuten Frage/Antwort
  • Alle Vorträge werden aufgezeichnet und stehen den Teilnehmenden im Anschluss online zur Verfügung.
  • Beginnend am 29.11.2022 um xy:xy Uhr, folgt im wöchentlichen Rhythmus jeweils ein Treffen.
  • Als technische Voraussetzung ist lediglich eine gute Internetverbindung notwendig.
  • Die Fachreihe kann als Ganzes für 145,00€ / 175,00€ gebucht werden.
  • Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Man erhält automatisch Zugriff auf die Aufzeichnungen der schon erfolgten Aufzeichnungen.

Die 1. Fachreihe Marktgärtnerei wird organisiert vom Kolibri-Netzwerk und unterstützt durch die Stiftung Ökologie & Landbau (SÖL) und dem Symposium »Aufbauende Landwirtschaft«.